Homemade Hot Sauce Contest

Homemade Hot Sauce

Homemade Hot Sauce Contest

Mit dem Homemade Hot Sauce Contest geben wir kochbegeisterten Chiliheads die Gelegenheit zu zeigen, dass sich in der heimischen Küche scharfe Leckereien auf professionellem Niveau herstellen lassen. Zum mittlerweile vierten mal rufen wir dazu auf, selbstgemachte Chili Saucen und Pasten einzureichen, welche unsere kompetente Jury einer genauen Prüfung unterziehen wird. Zu Geschmack und Schärfe haben wir keine konkreten Vorgaben, es herrscht also „fast“ maximale Freiheit bei der Kreation. Nähere Informationen findet ihr weiter unten.

Den Sieg in dieser in den vergangenen Jahren sehr beliebten Disziplin erringt eine Hot Sauce oder Chili Paste welche besonders lecker, schön scharf, im besten Fall überraschend und außerdem in größerem Maßstab realisierbar ist. Auf den Sieg in diesem Wettbewerb folgt nämlich die Produktion des Produktes durch die Chili Profis vom Pfefferhaus!

Teilnahmebedingungen:

  1. Das zu bewertende Produkt muss einige Tage vor der Veranstaltung im Pfefferhaus Hannover abgegeben oder zugeschickt werden.
    → Zeitraum 02.06. bis 06.06.
    → Adresse für den Versand / persönliche Abgabe:
    Pfefferhaus
    Limmerstr. 16
    30451 Hannover
  2. Das zu bewertend Produkt ist in einem geschlossenen Glasbehältnis abzugeben.
  3. Das Dokument Teilnahme Homemade Hot Sauce Contest 2017 muss komplett ausgefüllt werden und dem Produkt beiliegen.
  4. Es darf nur eine Sauce pro Person eingereicht werden!

Nach folgenden Kriterien werden die eingereichten Produkte bewertet:

  1. Geschmack & Geruch
  2. Konsistenz & Farbe
  3. Kreativität der Rezeptur
  4. Ausgewogenheit von Schärfe und Geschmack
  5. Realisierbarkeit bei Herstellung in größerer Menge
  6. Gesamteindruck

Ein paar Anmerkungen und Empfehlungen der Jury

  • Uns geht es nicht um ein Produkt mit „fantastischer“ Schärfe, auch eine relativ milde Sauce kann gewinnen. Vielmehr kommt es auf die Ausgewogenheit und Genialität an.
  • Wir möchten ein wirklich realisierbares Produkt finden, dass heißt, es sollten keine zu exotischen Zutaten vorkommen. Echter Safran wäre eine wirklich tolle Zutat, allerdings könnte es problematisch sein eine bezahlbare Sauce damit herzustellen. Spezielle Chilisorten sind natürlich besonders kreativ und oft von besonderem Geschmack, nur werden spezielle Chilisorten in der Regel nicht in ausreichendem Maß für eine Produktion zur Verfügung stehen.
  • Es sollten keine leicht verderblichen Zutaten verarbeitet werden.
  • Das Produkt sollte so zubereitet werden können, dass es auch in geöffnetem Zustand eine angemessene Haltbarkeit hat. Wenn das zu bewertende Produkt beim Öffnen ungewöhnlich zischt oder vergoren riecht, wird es keiner weiteren Bewertung unterzogen und vernichtet.
  • Ei und Milchprodukte sollten in jedem Fall nicht verarbeitet werden.
  • Öl ist zwar eine beliebte Zutat, ist jedoch auch eine Zutat, die sich negativ auf die Haltbarkeit auswirken kann.
  • Bestimmte Früchte als Zutat könnten beispielsweise problematisch sein, wenn sie schnell gären.
  • Bei der Rezeptur sollte man generell auf einen angemessenen PH-Wert achten, wodurch eine lange Haltbarkeit gewährleistet werden kann. In der professionellen Saucen Herstellung liegt der PH-Wert meist zwischen 3,6 und 4,2.
  • Um eine Sauce haltbar zu machen, wird meist Essig verwendet, wobei man neben klassischem Brandweinessig natürlich auch einen leckeren Apfelessig verwenden kann. Einen eventuell zu säuerlichen Geschmack kann man darüber hinaus erfolgreich mit süßen Zutaten entgegenwirken.
  • Zucker und Salz als Zutat haben ebenfalls positiven Einfluss auf die Haltbarkeit.

Also liebe Chili Köche, macht mit und zeigt uns was ihr drauf habt. Viel Spaß beim Kochen und Kreieren und viel Erfolg beim Homemade Hot Sauce Contest 2017!